"Rama Dama"

09.04.2005 (Kommentare: 0)

Säuberungsaktion im Himmelstadter Wald mit Unterstützung von Werner Müller, Dieter Müller und einem Jäger

 

Rückblick auf die „Aktion Saubere Landschaft“



Es ist schon verwunderlich, welchen Aufwand Zeitgenossen betreiben, um sich vor allem in abseits liegenden Teilen unserer Flur von überflüssigen Dingen zu befreien, wie zum Beispiel
                  - 3 Lichtmaschinen aus Pkws,
                  - zwei frisch erschlagene ausgewachsene Hühner,
                  - 2 Duschwannen,
                  - Bauschutt in allen Variationen,
                  - ein Riesen Sack mit Kabelresten,

 

                  - und vieles andere mehr!


Bürgermeister Führer und 1.Vorsitzender Willi Stamm begrüßten und bedankten sich

  • bei den 70 Teilnehmern, darunter 35 Kinder, die trotz des nicht gerade einladenden Wetters den Dreck anderer Leute sammelten,     
  • bei Rektorin Doris Grimm und ihrer Kollegin von der Grundschule für die aktive Teilnahme und die Unterstützung bei der Vorbereitung,  
  • bei den vielen Jägern mit ihren Transportfahrzeugen
  • bei Jagdpächter Dr. Dieter Müller für die Vorbereitung und die Einteilung der Helfer, vor allem aber für die Brotzeit und die Getränke
  • bei den Schlepperfahrern, die ihre Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung stellten,
  • bei Ralph Scheb für den kostenlosen Transport des Mülls zur Deponie.

 

Bei der abschließenden Brotzeit vor der Jagdhütte wurde heftig über die einzelnen Funde diskutiert, aber auch darüber, warum es nur vier Prozent der Himmelstadter Bevölkerung als notwendig erachten, ihren Teil zum Erhalt unserer Kulturlandschaft beizutragen! Aber, es gibt ja auch im nächsten Jahr wieder die „Aktion Saubere Landschaft“!

Zurück